image_pdfimage_print

Klassische Formen neu interpretiert: So lässt sich der Siegerentwurf beschreiben, der am ersten Märzwochenende 2013 von einem Preisgericht, bestehend aus 16 Personen (8 Experten aus dem Architektur- und Designbereich und 8 Offenbacher Bürgerinnen und Bürger, Wilhelmsplatzanwohner, Marktbeschicker) gewählt wurde. Mit einem Bürgerbrunnen soll zukünftig der in Offenbach sehr beliebte Wilhelmsplatz noch schöner werden. Dazu hatte die Bürgerstiftung Offenbach zusammen mit dem Deutschen Designer Club einen Gestaltungswettbewerb ausgelobt. Bis zum 31. Januar 2013 konnten Architekten, Designer und Künstler aus ganz Hessen ihre Entwürfe einreichen.

Timur Dogan (Cambridge, USA) und Pascal Kuhn (Frankfurt), die gemeinsam an der Technischen Universität Darmstadt studiert haben, sind als Sieger aus dem Verfahren hervorgegangen. Ihr Entwurf eines verdreieckten, triangulierten Pyramiden-Springbrunnens, der aus einer durchfärbbaren Beton-Kunststoff-Mischung geschaffen und beleuchtet werden soll, hat den mit 5.000 Euro dotierten 1. Preis gewonnen. Auf dem 2. Platz rangiert der Entwurf der Architekten Michael Katz aus Maintal und Markus Karow aus Offenbach mit einem Preisgeld über 3.000 Euro. Sie hatten die Kombination eines weithin sichtbaren Spitzkegels mit goldener Spitze und kreisförmig angeordneten Sitzelementen eingereicht. Den 3. Platz belegt der Entwurf des Offenbacher Architekten Fabian Riemenschneider, der eine schlichte Metallschale mit einem abgesenkten Teil des Wilhelmsplatz-Mittelkreises vorgeschlagen hatte.

Finanziert werden sowohl der Wettbewerb als auch die Realisierung des Bürgerbrunnens ausschließlich aus Spendenmitteln, deren Einwerben durch die Bürgerstiftung Offenbach am Main zusammen mit den Initiatoren des Projektes organisiert wird. Eine finanzielle Beteiligung der Stadt ist nicht vorgesehen.

Ausgangssituation auf dem Wilhelmsplatz

2010 wurde der Wilhelmsplatz entsprechend historischer Vorbilder umgestaltet. Bereits im Zuge des Umbaus hatten die städtischen Planer die Idee, dass ein Brunnen den Platz zusätzlich beleben, ihm eine sichtbare Mitte geben und eine besondere Aufenthalts- und Erlebnisqualität zukommen lassen könnte. Die Kosten für die Brunnenanlage überstiegen zum Zeitpunkt des Umbaus das Budget. Als Platzhalter wurde aus diesem Grund eine runde Pflasterfläche aus Porphyr angelegt. Die Wasserleitung für den Brunnen und die Stromanschlüsse wurden im Zuge des Umbaus vorsorglich bereits verlegt.

Wettbewerbsauslobung rund um den Bürgerbrunnen

In Oktober 2012 wurde in dem Ausschreibungstext die Zielsetzung des Projekts formuliert. Darin heißt es: „Ziel der Bürgerstiftung Offenbach ist es, das immer stärker werdende Selbstwertgefühl der Offenbacher Bürgerinnen und Bürger nach außen zu tragen. Dieses Wir-Gefühl soll weiter Gestalt annehmen, nicht versteckt, sondern laut und deutlich. Mit einem Bürgerbrunnen auf dem neu gestalteten Wilhelmsplatz, dem markantesten und schönsten Stadtplatz Offenbachs – einem historischen Zentrum der Stadt. Der Bürgerbrunnen soll ein zentraler Ort der Begegnung werden, des kreativen Gedankenaustauschs und der Verständigung zwischen den zahlreichen unterschiedlichen Gruppen der Stadtbevölkerung mithin ein Zeichen der Identifikation der Offenbacher Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt.“ Darüber hinaus sollte der Brunnen folgende Kriterien erfüllen:

  • ein beliebter Treffpunkt aller Bürgerinnen und Bürger,
  • ein gutes Beispiel zeitloser Stadtgestaltung,
  • eigenständig und dominant in seiner Erscheinung,
  • den Ansprüchen guten Designs genügend,
  • bei Tag und bei Nacht weithin sichtbar, sympathisch auffallend, ein „Lichtblick“.

Diese Aspekte sind Grundlage des Bewertungsbogens, der für jeden eingereichten Vorschlag angelegt und für den durch das Preisgericht Punkte vergeben wurden. Am Ende wurde der Siegerentwurf mit 369 Punkten von möglichen 480 Punkten gewählt. Platz 2 erhielt 277 und Platz 3 262 Stimmen.

Nächste Schritte

In den nächsten Wochen wird der Siegerentwurf der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt, der letztendlich über die Realisierung des Bürgerbrunnens entscheiden wird. Die 27 eingereichten Entwürfe werden voraussichtlich ab dem 2. April im Rathaus ausgestellt und können dort von Offenbacher Bürgerinnen und Bürgern eingesehen werden.

Eine Stiftung für Bürger

Initiator und Organisator der Auslobung ist die Bürgerstiftung Offenbach am Main. Die Bürgerstiftung sieht ihre Aufgabe darin, Dinge zu fördern oder möglich zu machen, für die in öffentlichen Haushalten keine Mittel zur Verfügung stehen. Der Brunnen auf dem „Herzstück der Stadt“ ist ein langgehegter Wunsch der Bürger und Bürgerinnen, für dessen Umsetzung bislang jedoch die Gelder fehlten.

Die Bürgerstiftung kam nach Aussagen ihres Vorsitzenden, GBO-Geschäftsführer Winfried Männche, gern dem Wunsch der Stadtplaner nach, die Regie im Wettbewerbsverfahren zu übernehmen. „Ein Bürgerbrunnen ist gut geeignet, die Identifikation der Offenbacher mit ihrer Stadt und mit dem Wilhelmsplatz zu verstärken“, so Männche. „Außerdem passt die Idee eines Bürgerbrunnens gut ins Stiftungskonzept, denn die Stiftung fördert Projekte von Bürgern für Bürger.“ Die Stiftung stellt daher gerne ihre Strukturen für das Projekt zur Verfügung und übernimmt die Rolle des „Auslobers“ sowie später die des „Brunneneigentümers“, stellvertretend für die Initiatoren und das bürgerschaftliche Engagement.

Bürger sind zum Spenden aufgerufen
Die Finanzierung des Bürgerbrunnens soll nach Möglichkeit mehrheitlich von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Offenbach am Main aufgebracht werden.

Über bei der Bürgerstiftung eingehende Spenden mit der Kennzeichnung Bürgerbrunnen wird eine steuerlich verwendbare „Spendenbescheinigung“ ausgestellt. Sollten die hierfür eingezahlten Gelder bis zum 31.12.2015 nicht die zum Bau des Brunnens erforderliche Summe erreicht haben, „kann“ das Kuratorium der Bürgerstiftung die Spendensumme einem gleichwertigen Projekt auf Vorschlag der Offenbacher Bevölkerung zur Verfügung stellen.

Wenn Sie für den Bürgerbrunnen stiften möchten, dann bitte auf das folgende Konto:

Kontonummer: 16 16 16
Bankleitzahl: 505 500 20 (Sparkasse Offenbach)
Bemerkung: Bürgerbrunnen