image_pdfimage_print

Seit Herbst 2015 werden in Offenbach Kinder und ihre Eltern im Rahmen des von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelten Diesterweg-Stipendium-Programms gefördert. Dafür hatten sich die Bürgerstiftung Offenbach am Main, Bürgermeister Peter Schneider und Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main stark gemacht und die Commerzbank-Stiftung, die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region sowie die Linsenhoff-Stiftung als Sponsoren für das Kooperationsprojekt gewonnen.

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Bildungsstipendium in Deutschland, welches Kinder gemeinsam mit ihren Eltern unterstützt. Es wurde 2008 von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ins Leben gerufen – mit diesem Grundgedanken:

Begabte und motivierte Kinder, denen im Alltag Bildungsbarrieren im Wege stehen, werden unter Einbeziehung der ganzen Familie soweit gestärkt und gefördert, dass sie ein ihrem Potential entsprechendes Bildungs- und Ausbildungsziel erreichen.

Das Stipendium soll dazu dienen, Kinder beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule zu unterstützen und Eltern in der Bildungsbegleitung ihrer Kinder zu stärken. Das Stipendium bietet einerseits die Förderung der Kinder und integriert andererseits die ganze Familie mit einem umfassenden Bildungsprogramm. Ein zentrales Element des Programms ist die Förderung der Sprachkompetenz. Ziel des Stipendiums ist es, auf diese Weise den Übergang in die weiterführende Schule zu meistern und den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter zu gehen. Gleichzeitig stärkt das Stipendium die Eltern darin, den Bildungsweg ihrer Kinder aktiv zu begleiten und sich im schulischen und gesellschaftlichen Umfeld engagieren zu können.

Das Diesterweg-Stipendium ist ein Empfehlungs-Stipendium, die Kinder werden von Ihren Schulen (Klassenlehrern und Schulleitung) vorgeschlagen. Für die erste Diesterweg-Generation schlugen sieben innerstädtische Grundschulen in Offenbach 41 Kinder und ihre Familien für das Stipendium vor. Nach einer ersten Vorauswahl wurden mit 26 Familien Auswahlgespräche geführt. Im Ergebnis wurden 16 Kinder aus 15 Familien in das Diesterweg-Stipendium aufgenommen. Die offizielle Aufnahmefeier der ersten Generation in Offenbach fand am 14. November 2015 im Capitol-Theater Offenbach statt.

Stabwechsel in Offenbach: Die Stipendiaten der 1. und 2. Diesterweg-Generation am 29. September 2017 (Bild: georg-foto, Offenbach)

In den vergangenen zwei Jahren haben diese Kinder und Familien erfolgreich an Aktionen und Projekte teilgenommen und eine besondere, intensive Förderung genossen. Der Rückblick auf die 1. Generation zeigt, wie gut das Modell in Offenbach greift: 13 von 16 Kindern erreichten mit dem Übergang ins 5. Schuljahr ihre Wunschschule, davon besuchen heute 11 ein Gymnasium und 5 eine Gesamtschule. Fast alle Stipendiaten hatten in der 5. Klasse einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser. Im Herbst 2017 wurden die Kinder der ersten Generation verabschiedet, 13 von ihnen werden nun durch das Anschlussprojekt Diesterweg plus weiter begleitet. Darüber hinaus haben vier dieser Kinder aufgrund einer besonderen Begabung in Kooperation mit der Musikschule Offenbach ein Musikstipendium von der Bürgerstiftung Offenbach im Fach Klavier erhalten.

Die zweite Generation

Kinder der zweiten Diesterweg-Generation in Offenbach (Bild: BSO)

Bereits im Frühjahr 2017 wurde das Auswahlverfahren für die nächste Generation in Offenbach gestartet. Alle Offenbacher Grundschulen wurden gebeten, Kinder für das Stipendium vorzuschlagen. Am Ende eines aufwändigen Auswahlverfahrens unter rund 30 Empfehlungen standen im Sommer 2017 die 16 Kinder fest, die gemeinsam mit Ihren Familien die zweite Diesterweg-Generation in Offenbach bilden und für die kommenden zwei Jahre im Stipendium intensiv begleitet werden. Auch diese Kinder wurden im Rahmen einer feierlichen Auftaktveranstaltung am 29. September 2017 offiziell in das Stipendium aufgenommen.

Träger und Förderer

Träger des Diesterweg-Stipendiums in Offenbach ist Die Bürgerstiftung Offenbach am Main. Die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region fördert die ersten zwei Generationen in Offenbach mit 140.000 Euro, die Commerzbank-Stiftung und die Linsenhoff-Stiftung mit jeweils 70.000 Euro. Das restliche Drittel stellt das GBO-Projekt „Besser leben in Offenbach“ der Bürgerstiftung in Form von Personalressourcen und Organisationsbeiträgen zur Verfügung; seit 2017 erfolgt die Unterstützung des Projekts durch die GBO in Form von finanziellen Zuwendungen. Der Bildungsdezernent der Stadt Offenbach, Herr Paul-Gerhard Weiß, hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Darüber hinaus unterstützen die Volkshochschule Offenbach / Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung, das Staatliche Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main das Diesterweg-Stipendium in Offenbach.

Das Stipendium

Akademietag in der Musikschule Offenbach (Bild: georg-foto, Offenbach)

Das Förderprogramm umfasst Kinderakademien an Wochenenden zu Themen wie Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Theater, Kunst und Musik. Ferner beinhaltet es Elternakademien zur Erziehungspraxis und Bildungsbegleitung, zum deutschen Bildungs- und Schulsystem sowie zu Mitwirkungsmöglichkeiten im schulischen und gesellschaftlichen Umfeld. Ausflüge und Exkursionen sowie gezielte Deutschförderung sind ebenfalls wesentliche Bestandteile des Programms. Schließlich umfasst das Stipendium einen Bildungsfonds, aus dem pro Stipendiat bis zu 600 Euro jährlich für Bildungsanschaffungen und -maßnahmen beantragt werden können.

Für die Realisierung des Programms wirbt die Bürgerstiftung Offenbach am Main außerdem um Kooperationen mit lokalen Bildungseinrichtungen und Institutionen.

Folgende Organisationen und Institutionen konnten als Kooperationspartner  gewonnen werden:

  • Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Stadt Offenbach
  • Deutscher Wetterdienst
  • Deutsches Ledermuseum
  • Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
  • IHK Offenbach
  • Jugendkunstschule Offenbach e. V.
  • Kinder- und Jugendparlament Offenbach
  • Klingspor-Museum Offenbach
  • Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach/Frankfurt
  • Musikschule Offenbach
  • Polizeipräsidium Südosthessen
  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und der Stadt Offenbach am Main
  • Stadtbibliothek / Kinderbibliothek Offenbach
  • Starthaus
  • Volkshochschule Offenbach
  • Wildpark Alte Fasanerie Hanau

In Anlehnung an das von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelte Konzept wurde im Jahr 2014 der Projektplan durch Frau Sabine Süßmann (erste Projektleiterin des Diesterweg-Stipendiums Offenbach), erarbeitet. Für die pädagogische Leitung und die Erarbeitung des Konzeptes konnte Christine Obert, eine erfahrene Pädagogin, gewonnen werden. Seit dem 1. Juli 2017 wird das Projekt durch Christiane Herkommer (Dipl. Soz. Arb., Systemische Beraterin) geleitet.

Über die vorgenannte Zielsetzung hinaus ist es wichtig, lokale Bildungs- und Kultureinrichtungen nicht nur bekannt zu machen, sondern gezielt Hürden abzubauen und Zugangswege zu ebnen.

Der Erwerb von Bildung ist nicht zu reduzieren auf Schulen, sondern geschieht viel mehr in familiären Kontexten, im Sozialsystem und in außerschulischen Angeboten der kommunalen Bildungslandschaft.

Durch persönliche Gespräche mit Eltern und Kindern wird eine Vertrauensbasis geschaffen, auf deren Grundlage individuelle Bildungshemmnisse erkannt und Lösungswege erarbeitet werden können. Dies kann z. B. die Hilfe bei der Suche nach Sprachkursen für die Eltern beinhalten oder auch die Verbesserung von konkreten Lebensumständen, die die Bildungsentwicklung der Kinder erschweren.

Im Jahr 2017 kamen mit der „zweiten Generation“ 16 weitere Familien dazu, so dass aktuell 31 Familien mit rund 140 Personen am Programm teilnehmen.

Bei Fragen zum Diesterweg-Stipendium kontaktieren Sie uns gerne:

Kontakt

Die Bürgerstiftung Offenbach am Main

Projektleitung Diesterweg-Stipendium in Offenbach:
Christiane Herkommer

Tel.: 069 84 0004 182
E-Mail: herkommer@buergerstiftung-offenbach.de

Jacques-Offenbach-Straße 22
63069 Offenbach